Alexandra Flury-Schölch

5 Thesen oder mehr

500 Jahre Reformation —  500 Jahre Reformation<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>145</div><div class='bid' style='display:none;'>1906</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>

Predigtreihe zu den Schaukästen der Ausstellung Re-Formation in der Reformierten Stadtkirche.
Sonntag, 8. Oktober bis Sonntag, 12. November 2017.
Alexandra Flury-Schölch,
Seit der Reformation vor rund 500 Jahren haben Menschen ihr Denken, Empfinden und Handeln
immer wieder verändert.
Doch es gibt Themen, die für damalige wie für heutige Menschen aktuell sind, wenn auch unter anderen Vorzeichen:
Themen wie Freiheit, Gerechtigkeit, Emanzipation, Verantwortung und Anerkennung.
Themen, die Menschen damals wie heute im Alltag fordern.

Die fünf Gucklöcher-Schaukästen der Ausstellung haben geschichtliche und aktuelle Bezüge – und stellen 5 Thesen auf, die es zu diskutieren lohnt.

Sonntag, 8. Oktober, Stadtkirche, 10.00 Uhr
These 1: Kirche soll sich für Gerechtigkeit einsetzen!
Pfarrerin Elsbeth Hirschi Glanzmann

Sonntag, 15. Oktober, Stadtkirche, 10.00 Uhr
These 2: Kirche soll zu einem entlasteten Leben befreien!
Pfarrer Koen De Bruycker

Sonntag, 22. Oktober, Stadtkirche, 10.00 Uhr
These 3: Kirche hat eine sozialkritische und politische Aufgabe!
Pfarrerin Alexandra Flury-Schölch, Jugendgruppe Together

Samstag, 28. Oktober , Kirchgemeindehaus Weststadt, 14.30 Uhr, Erntedankfest
These 4: Kirche soll zu verantwortlichem Leben befreien!
Pfarrer Koen De Bruycker

Sonntag, 5. November, Stadtkirche, 10.00 Uhr, Reformationsgottesdienst
Thesen Nummer 96 bis 100 zu Solothurn
Pfarrer Koen de Bruycker und Pfarrer Samuel Stucki

Sonntag, 12. November, Stadtkirche, 10.00 Uhr
These 5: Kirche soll eine gute Bildung für alle sichern!
Pfarrerin Alexandra Flury-Schölch

Bereitgestellt: 20.09.2017     Besuche: 12 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch