Samuel Stucki

Wie geht die göttliche Ordnung?

Bildschirmfoto 2017-12-25 um 17.52.42 —  Frauenstimmrecht, Frau, Film, Andacht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>11</div><div class='bid' style='display:none;'>2178</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Der Film „die göttliche Ordnung“ zeigt ein bedeutendes Stück der Schweizergeschichte: die gesellschaftlichen und persönlichen Umstände rund um die Einführung des Frauenstimmrechts 1971.
Samuel Stucki,
Wie geht die göttliche Ordnung?



Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem beschaulichen Schweizer Dorf lebt. In vielen achtsam gezeigten Details zeigt die Regisseurin Petra Volpe, wie es immer war. Es galt das Ehegesetz: die Frauen waren zur Führung des Haushalts verpflichtet.
Nora denkt eigentlich zuerst gar nicht daran, wählen zu gehen. Sie möchte nur ganz gerne wieder etwas arbeiten in einem Reisebüro. Doch Ihr Mann Hans spricht das Machtwort: „Nein“.
Doch Nora will ihre Lebenskraft nicht ständig unterdrücken lassen. Sie möchte ihre Sehnsüchte leben. Nora beginnt zu ahnen, dass den Frauen eine grosse Chance geboten wird.
Durch die Ermutigung anderer Frauen im Dorf begibt sie sich auf einen inneren und äusseren Weg. Zusammen organisieren Frauen im Dorf die erfolgreiche Abstimmungskampagne. Wie die Abstimmung ausging, ist bekannt. Was die Frauen und Männer bewegte, dies zu verfolgen ist sehr spannend und erhellend.

Man könnte meinen, dass die zunehmende Lockerung der „göttlichen Ordnung“ nur für die Frauen von Nutzen war. Der Film zeigt entlarvend auf, wie auch die Männer nach anfänglichen Schwierigkeiten von der neuen Situation profitieren. Auch sie sind nicht mehr fest in Rollen gezwängt. Sie haben jetzt eine Frau mit neuem Selbstbewusstsein als Gegenüber, die sie nicht „nur“ als Männer begreift, sondern als vielschichtigen Menschen wahrnimmt und zu verstehen versucht.

Filmandacht: Wie geht die göttliche Ordnung?
Am 13. Januar 2018, 18.18 Uhr im Pfarrsaal Riedholz. Im Anschluss Apéro riche. Kinderprogramm.
Pfr. Samuel Stucki und Team.
Bereitgestellt: 08.01.2018     Besuche: 44 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch