Alexandra Flury-Schölch

Dilemma: Hier oder dort die Welt verändern?

Franziska Wyss<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>2211</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>

Franziska Wyss

Musik & Poesie am 18. März 2018, 17.00 Uhr, Reformierte Stadtkirche Solothurn
Input-Theaterstück mit Katia Franco Hofacker. Rund um die Frage, wo wir handeln sollen. Zur Kampagne Brot für alle. Musik von Franziska Wyss
Alexandra Flury-Schölch,
Zum Stück
Valentina aus Brasilien hat genug. Genug vom armen Leben während des Studiums, das sie in Zürich erfolgreich abgeschlossen hat. Bald tritt Valentina einen Job an und wird gut verdienen. Da meldet sich ihre Freundin Sofia aus der Heimat: «Komm zurück, für ein Schulprojekt mit Landvertriebenen brauchen wir dich!» Valentina wiegelt ab: «Irgendwann komme ich. Aber nicht jetzt.» Sofia bleibt hartnäckig: «Wenn du etwas verändern willst, dann hier. Du gehörst zu uns.» Valentina gerät in ein Dilemma. Wie wird sie sich entscheiden?
Ein Quasi-Dialog über den Widerstreit von Ideen, der Ideologien letztlich bachab schickt. Es geht um Begriffe wie «Weltverbesserer» oder «Gutmensch». Sie sind kaum nett gemeint, spiegeln oft die herablassende Art der Zyniker,
die sich für Realisten halten. Und manche Verbesserer sind Egoisten, die bloss behaupten, Gutes um der Sache selbst willen zu tun. Interaktiv wird das Stück, wenn das Publikum den Entscheid der Protagonistin voraussagen soll. Wie würden Sie entscheiden?
Das Ein-Frau-Stück wurde für die ökumenische Kampagne 2018 von Fasten- opfer und Brot für alle entwickelt. Text: Martin Hennig. Produktion: Markus Baumann
Katia Franco Hofacker ist Schauspielerin am MAXIM THEATER Langstrassenquartier in Zürich, das sich als transkulturell, partizipierend, generationenüber- greifend, interdisziplinär und der Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen verp ichtet versteht.

Zur Musik
Klänge und Rhythmen umrahmen das Stück, suchen ihren Weg durch den Raum und öffnen unsere Sinne und unseren Geist für die kommenden Eindrücke, Bilder und Fragen.
Franziska Wyss ist musikalische Allrounderin, begleitet und unterstützt Texte, bespielt Räume und Szenen, lässt sich leiten von Bewegung und Farbe, von Bilder und Stimmungen.

Eintritt frei, Kollekte
Im Anschluss Apéro von der Togethergruppe

Möchten Sie den newsletter mit Veranstaltungstips per Mail erhalten? Dann melden Sie sich hier an:
Bereitgestellt: 15.03.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch