Elsbeth Hirschi Glanzmann

"Verantwortlich leben - selbstbestimmt sterben"

Heinz_Rueegger (2017a)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>32</div><div class='bid' style='display:none;'>2753</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

Vortrag von Dr. Heinz Rüegger am Donnerstag, 8. November 2018, 14.30 Uhr

Gesund alt werden und nach einem erfüllten Leben schmerzfrei für immer einschlafen. So wünschen sich viele zu leben und zu sterben. Die Medizin ermöglicht uns, alt zu werden. Aber sie kann uns auch am Sterben hindern. Rund um das Sterben müssen wir heute immer mehr entscheiden. Wir sind als Betroffene oder Angehörige gefordert.
Elsbeth Hirschi Glanzmann,
Selbstbestimmtes sterben wird oft mit assistiertem Suizid gleichgesetzt. Davon ist in den Medien häufig die Rede, besonders wenn eine prominente Person diesen Weg des Sterbens für sich wählt oder gewählt hat. Dieser Weg macht immer noch einen unbedeutend kleinen Prozentsatz der Todesfälle aus. Im Vortrag von Dr. Heinz Rüegger geht es um die Fragen wie: Lebensverlängernde Massnahmen ja oder nein? Den Sterbeprozess zulassen oder bekämpfen? Dr. Heinz Rüegger ist Ethiker, Gerontologe und Theologe. Mit diesem Hintergrund ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut Neumünster, Zollikerberg tätig.

Donnerstag, 8. November 2018, 14.30 - ca. 17.00 Uhr
Reformiertes Kirchgemeindehaus Weststadt, Areggerstrasse 12, 4500 Solothurn


Offen für alle Interessierten
Freier Eintritt - Kollekte
Bereitgestellt: 28.10.2018     Besuche: 33 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch