Samuel Stucki

hinhören und nachdenken - im pfingstlichen Geist

Raps<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>11</div><div class='bid' style='display:none;'>3359</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Predigt zu: Die stillen Helden im
Werk Jeremias Gotthelfs.

Mit Opernsänger Carry Persson.

Sonntag, den 16. Juni, 10.00 Uhr.
Kirche Flumenthal.
Samuel Stucki,




Sommerzeit - Lesezeit:
Die Schriften des Jeremias Gotthelf laden uns dazu ein, unter die Oberfläche zu sehen. Er hilft uns, die Wirkung des Pfingstlichen Gestes zu entdecken.

Im Werk "Der Bauernspielgel" wird deutlich: die äussere Welt nährt einen Menschen nicht. Der blosse Buchstabe tötet.

Der Bauernspielgel ist die Beschreibung des Zustandes der Gesellschaft im 19. Jahrhundert. Eine Zeit, in der die mächtigen Menschen nur noch auf ihr äusseres Wohl bedacht waren, jegliches Gefühl für den anderen war verloren.

Die menschliche Seele lebt durch den Geist Gottes. Die stillen Helden leben bei Gotthelf aus dieser Kraft: Mias und Anneli, Jakobli und Annemareili.
Sie leben weiter.
Bereitgestellt: 08.06.2019     Besuche: 25 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch