Alexandra Flury-Schölch

Glockenläuten am Freitag um 10.45 Uhr

Glocken Stadtkirche <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>3360</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>

Aufgrund von Anfragen von Mitgliedern unserer Kirchgemeinde hat der Kirchgemeinderat beschlossen, dass die Glocken der Reformierten Stadtkirche zum Auftakt des Frauenstreiktages vom 14. Juni läuten werden.
Für den Kirchgemeinderat,
Aus dem Komitee des Frauenstreiks erging schweizweit das Anliegen an die Kirchgemeinden (an die katholischen wie die reformierten), am Freitag, 14. Juni, zum Auftakt die Kirchenglocken läuten zu lassen. Einerseits für das Anliegen der Gleichberechtigung, andererseits aber auch spezifisch gegen Gewalt an Frauen weltweit. Da es sich hier um ethische Grundthemen handelt, werden die reformierte Kirchgemeinde und die römisch-katholische Kirchgemeinde ihre Glocken an der reformierten Stadtkirche und an der Kathedrale St. Ursen läuten lassen.

Mehr zum Thema:
» Evangelische Frauen Schweiz
» Katholischer Frauenbund

Für alle die sich in Solothurn aktiv beteiligen möchten, hier das Programm:
11.00 Uhr Start in Solothurn auf dem Kreuzackerplatz
12.00 Uhr Verlängerte Mittagspause mit Chaosbuffet (Jede bringt für alle was mit), Reden und Diskussionen in Solothurn auf dem Kreuzackerplatz
14.00 Uhr Stände, Konzerte, Spiele, und Aktionen auf dem Kreuzackerplatz in Solothurn
Ab 15.24 Uhr machen alle Lärm.
16.00 Uhr Abmarsch Demonstration durch die Stadt mit Übergabe der Forderungen an die neue Amtsgerichtspräsidentin (Nicole Mattiello) und die beiden Regierungsrätinnen (Brigit Wyss, Susanne Schaffner)
17.30 Uhr: Festwirtschaft auf dem Kreuzackerplatz mit Konzerten, Reden, Speis und Trank zu Solipreisen
Afterparty im Kreuzsaal
Bereitgestellt: 11.06.2019     Besuche: 23 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch