Gabi Wartmann

Bezirkskirchentag 2019 - ein Rückblick

Mittagessen nach dem Festgottesdienst am 22.9. in Lüterkofen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>16</div><div class='bid' style='display:none;'>3477</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Menschen aus den reformierten Kirchgemeinden vom Wasseramt bis Grenchen, von Messen bis Günsberg kommen zusammen. Die Buechibärger haben auf 21. und 22. September nach Lüterkofen eingeladen unter dem Motto «Denn bei dir ist die Quelle des Lebens». Es ist Bezirkskirchentag.
Gabi Wartmann,
Am Samstagmorgen sind wir zu Fuss unterwegs, von Tscheppach her durchs lauschige Mülitäli, etwa fünfzig Leute, gross und klein, besinnlich und ausgelassen. Das Jüngste tankt schlafend Kraft im Kinderwagen. Am Ort der ehemaligen Mühle – der Stein steht noch da – unter schattigem Baum, gleichsam in einer Oase, besinnen wir uns auf Quellen unserer Energie: Wasser, Licht, Weggemeinschaft. In Lüterkofen wartet die Frauenriege mit einem feinen Zmittag auf.

Am Nachmittag laden die Workshops ein zum Auffinden weiterer Lebensquellen. Beim Schmied brennt ein heisses Feuer. In der Meditation führen ein Bibelwort und die Stille zur Mitte unseres Seins. Im Kunstwagen wird unsere Kreativität geweckt. Die «Zwergenbräu» animiert zur Geselligkeit. Eine Fussmassage tut wohl von der Zehe bis zum Scheitel. Beim Tanzen bewegen uns die Füsse vorwärts und zueinander und beim Singen vereinen sich unsere Stimmen. «Heaven is a wonderful place.» Aber auch die Lüterkofer Erde! Denn rund um die Kirche hat die Jungschar gleich mehrere Stationen eingerichtet, an denen Kinder und solche, die es gern wieder wären, ihre Fantasie ausleben und Kräfte entwickeln können. Schlangenbrot backen, schminken und sich verkleiden, Büchsen schiessen, klettern … Und nicht zu vergessen: zum Chillen ist eine Extra-Lounge eingerichtet!

Und am Abend besteigen die «Wybretten» die Bühne. Silvia-Kristina Hadorn spielt bekannte Melodien auf dem Klavier, Katharina Spielmann singt dazu, die Texte haben die beiden extra für diesen Auftritt gedichtet. Spielend, lachend, augenzwinkernd nehmen sie die begeisterte Zuhörerschar mit auf eine Reise durch die Bibel und nach Santiago de Compostela – köstlich! Humor ist wahrlich auch eine Quelle guten Lebens!

Eine grosse Gemeinde versammelt sich am Sonntagmorgen zum Festgottesdienst in der Kirche. Für die Kinder gibt’s ein Extra-Programm. Die Bucheggberger PfarrerInnen Tabea Glauser, Jan-Gabriel Katzmann und Christoph Zeller gestalten zusammen mit Sally Jo Rüedi an der Orgel und Sophie Katzmann als Sängerin einen berührenden Gottesdienst. Gesegnet für ihren Dienst im ganzen Bezirk wird die Regionalpfarrerin Martina Wiederkehr. Synodalrat Roland Stach hält die Predigt. Und es wird klar: All die verschiedenen Lebensquellen werden gespeist von der einen.

Christian Bader
Reformierte Kirchgemeinde Solothurn
Bereitgestellt: 25.09.2019     Besuche: 82 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch