Adrian Herrmann

Impuls zum Tag - 20. März 2020

Bild Impuls zum Tag 20.03<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>22</div><div class='bid' style='display:none;'>3978</div><div class='usr' style='display:none;'>17</div>

Sich jeden Tag eine Zeit der Ruhe schenken -
sich aufs Wesentliche besinnen -
im Glauben verbunden sein mit anderen Menschen - all das tut gut!

So lange wir keine öffentlichen Veranstaltungen durchführen können, publizieren wir täglich einen Impuls zum Tag.
Adrian Herrmann,
Lehrtext zur Losung vom 20. März 2020:
„Darum freue ich mich über alle Schwachheit, über Misshandlung, Not, Verfolgung und Bedrängnis, um Christi willen. Denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark.”
(2. Korinther 12.10)

Sich freuen über eine Misshandlung oder eine Not? Bitte was? Nicht gerade die übliche Reaktion auf die beschrieben Umstände, welche Paulus hier zeigt. Angst, Wut aber auch Trauer sind normale menschliche Emotionen in schwierigen Umständen. Aber Freude? Wie kommt Paulus nur dazu so etwas zu schreiben?

Bekannter als der heutige Lehrtext ist ein Vers der direkt vor dem heutigen Vers steht: „Lass dir an meiner Gnade genügen, meine Kraft ist in den Schwachen mächtig!" 2012 war dieser Vers sogar die Jahreslosung. Paulus beschreibt damit, dass wir nicht abhängig sind von unseren Umständen. Wir sind abhängig von Gott. Und was Gott uns auch geben mag, dass soll uns genügen. In den Tagen des Glücks fällt dies uns Menschen naturgemäss leichter als in Tagen des Leidens. Aber wir haben Gott dem wir vertrauen können, dass er alles im Griff hat. Und so widrig die Umstände auch sein mögen, dürfen wir darauf vertrauen dass Gott über den Umständen steht.

Je schwächer ich selber bin, desto stärker wirkt die Kraft Gottes. Paulus ist sich der Kraft Gottes so sicher, dass er in Schwierigkeiten guten Mutes ist, denn was auch geschieht, das verherrlicht Gott. Gottes Kraft versagt nie und ist unbesiegbar.

Nur wie können wir das umsetzten? Guten Mutes sein, ja sich freuen, in all den widrigen Umständen? Heute wohl eine aktuellere Frage denn je. Wir können das, weil Gott auch unser Vertrauen zu ihm stärkt. Weil er uns Freude schenkt, auch heute! Darum können wir ihn auch , gerade an Tagen, an denen uns diese Freude abhanden gekommen ist.

Ich wünsche Ihnen dass Sie die Kraft Gottes heute erleben. Ich wünschen Ihnen dass Sie, wie Paulus, unabhängig von den Umständen Freude empfinden.

Sozialdiakon Adrian Herrmann

Hier finden Sie weitere » Impulse zum Tag
Bereitgestellt: 20.03.2020     Besuche: 65 Monat