Thala Linder

Online Taizé Feier: Hoffnungsvoll ins neue Jahr

Bild nicht vorhanden gross <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Werner&nbsp;N&auml;f)</span>: Systembild

Gönnen Sie sich im Januar eine besinnliche Auszeit mit der Online Taizé-Feier. Wie immer zusammengestellt vom freiwilligen Taizé-Team.
Thala Linder,
Die Taizéfeier lebt vom gemeinsamen Gesang, vom Zusammen Dasein im Schweigen: mit Masken ist das nicht mehr dasselbe. Deswegen und weil wir allen ein Mitfeiern ermöglichen wollen, haben wir die Taizéfeiern zur Zeit abgesagt und stellen dafür die Liturgie online.

Vielleicht magst du am Donnerstag um 19 Uhr mit uns zusammen beten,
vielleicht auch zu einer anderen Zeit.


Wir laden dich ein, einen ruhigen Ort zu suchen, eine Kerze anzuzünden, die Texte laut zu lesen, vielleicht im Wechsel mit jemandem, der bei Dir wohnt.
Und die Lieder zu singen: denn Singen stärkt das Immunsystem, Singen hilft gegen Angst und Anspannung. Klick einfach auf das grüne Lied, dann wirst du weitergeleitet zu einem Youtube Filmchen mit diesem Lied zum mitsingen, mitsummen... (Leider gibt es keine bessere Lösung die Lieder einzubinden, wer kein Youtube Abo hat, wird leider durch Werbung gestört).

Schön bist du dabei, bleiben wir so miteinander verbunden.
Thala Linder und das Taizé-Feier Vorbereitungsteam.
» Im solothurn.reformiert 2018-12 auf der letzten Seite erfährst du mehr über das Vorbereitunsgteam.

Wir beginnen mit dem Lied
» Bei Gott bin ich geborgen still wie ein Kind


Einführung
Herr, wir sind schon tief im Januar.
Hilf mir, dass ich meinen Sätzen treu bleibe Das Jahr der Güte soll es sein Und der Geduld Der Zukunft und der Zuversicht Wir teilen die Zeit ein und machen Pläne Wir wünschen allen ein gesundes Wiedersehen Du aber bist die Zeit Der Wahrheit und der Wirklichkeit Hilf mir, dass ich deinen Plan erkenne Dass kein böses Blut in mir Und der Friede mein Herz beseelt.
Danke.
von Hanns Dieter Hüsch

Lied
» Gott ist nur Liebe

Bibellesung
25 Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen werdet, noch um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung?
26 Schaut auf die Vögel des Himmels: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in Scheunen - euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht mehr wert als sie?
27 Wer von euch vermag durch Sorgen seiner Lebenszeit auch nur eine Elle hinzuzufügen?
28 Und was sorgt ihr euch um die Kleidung? Lernt von den Lilien auf dem Feld, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht,
29 ich sage euch aber: Selbst Salomo in all seiner Pracht war nicht gekleidet wie eine von ihnen.
30 Wenn Gott aber das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!
31 Sorgt euch also nicht und sagt nicht: Was werden wir essen? Oder: Was werden wir trinken? Oder: Was werden wir anziehen?
32 Denn um all das kümmern sich die Heiden. Euer himmlischer Vater weiss nämlich, dass ihr das alles braucht.
33 Trachtet vielmehr zuerst nach seinem Reich und seiner Gerechtigkeit, dann wird euch das alles dazugegeben werden.
34 Sorgt euch also nicht um den morgigen Tag, denn der morgige Tag wird für sich selber sorgen. Jeder Tag hat genug an seiner eigenen Last.
Matthäus 6, 25 – 34 nach Zürcher Bibel

Lied
» In manus tuas, pater
In manus tuas, Pater,
commendo spiritum meum.

Stille

Fürbitte
nach jeder Fürbitte
» Adoramus te O Christe instrumental mit Text
» Adoramus te vokal zünde zu jeder Fürbitte eine Kerze an

Auferstehungsruf
Er ist auferstanden — Le Christ est ressuscité — Christi e risorto — Cristo ha resucitado — Christ is risen — Christus is obgestaan — Christus surrexit — Er isch uferstande

Lied
» Jubilate Deo (einander die Kerzen anzünden)

Unser Vater

Lied
» In te confido


Gemeinsame Lesung (Psalm 23)
Links: Der Herr ist mein Hirt, immer sorgt er für mich. Er bringt mich auf saftige Weiden, und am frischen Wasser lässt er mich ruhen.
Rechts: Er gibt mir neue Kraft. Er führt mich, damit ich nicht irregehe; auf ihn kann ich mich verlassen.
Links: Selbst wenn es durch finstere Schluchten geht, habe ich keine Angst; denn du, Herr, bist bei mir, du beschützt mich und führst mich.
Rechts: Vor den Augen meiner Verfolger deckst du mir den Tisch. Du empfängst mich als Ehrengast und füllst mir den Becher randvoll.
Alle: Glück und Segen begleiten mich nun alle Tage. In deinem Haus darf ich bleiben mein Leben lang.

Lied
» Oculi nostri


Segen
Geh in der Kraft, die dir gegeben ist
Geh einfach, leichtfüssig, zart
Halte Ausschau nach der LIebe.
Gottes Geist geleite dich.



Schlusslieder
» Bonum est confidere
» De noche
» Dona la pace
Bereitgestellt: 28.01.2021     Besuche: 50 Monat