Alexandra Flury-Schölch

Religion und Entwicklung

Dialog_International_mission21 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Mission&nbsp;21)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>165</div><div class='bid' style='display:none;'>4851</div><div class='usr' style='display:none;'>10</div>

Ein ungleiches Paar?
In Corona-Zeiten kann ein Kurs als Online-Veranstaltung eine spannende Alternative sein.
Offen für alle: am Donnerstag, 18. März, 18.00-19.30 Uhr, zoom.
Alexandra Flury-Schölch
In vielen Ländern des globalen Südens spielt Religion eine wichtige Rolle und gelebte Spiritualität ist selbstverständlicher Teil des Alltags. Doch welches Potenzial hat Religion für die Entwicklung einer Gesellschaft? Wie kann sie eine Ressource für positive gesellschaftliche Prozesse und den Frieden sein?
Eine Expertin und zwei Experten aus drei Kontinenten diskutieren mit uns über die Bedeutung und die Rolle von Religion für nachhaltige Entwicklung:
Prof. Elisabeth Cook von der Lateinamerikanischen Biblischen Universität (UBL) in Costa Rica,
Prof. Bouba Mbima von der Protestantischen Universität Zentralafrikas (PUCA) in Kamerun
Prof. Jens Köhrsen von der Universität Basel.

Anmeldung » hier.

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten und findet über Zoom statt, weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie in den beigefügten Flyern (englische und deutsche Version) oder » online.
Bereitgestellt: 17.02.2021     Besuche: 38 Monat