Urs Scheidegger

Willkommen im KiLaLu

KiLaLu<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>205</div><div class='bid' style='display:none;'>1710</div><div class='usr' style='display:none;'>98</div>

Vom grossen Kindergarten bis zur 6. Klasse sind alle Kinder im KiLaLu willkommen. Die Proben finden jeweils freitags von 17.15 bis 18.15 Uhr in der reformierten Kirche Langendorf statt.
Urs Scheidegger,
Bald ist es ein Jahr her, seit im Sommer 2016 drei junge Frauen eine Vision in die Tat umzusetzen begannen. Der Traum von Stefanie Herzog, Fabienne Brunner und Lena Niklaus war es, einen Kinderchor ins Leben zu rufen. Mit ihrem Anliegen gingen sie auf die Verantwortlichen des reformierten Gemeindekreises Langendorf-Oberdorf zu, wo sie auf offene Ohren stiessen, zumal es vor Ort keinen Kinderchor mehr gab. Als erstes haben sich die drei 20-Jährigen – Stefanie hat die musikalische Leitung des Chors inne, Lena sorgt für die Bewegung und Choreografie und Fabienne begleitet auf dem Klavier – auf die Suche nach einem passenden Namen gemacht, was gar nicht so einfach gewesen sei. «Zuerst hatten wir nur KiLa, was für Kinderchor Langendorf steht», erzählt Stefanie Herzog. «Und das Lu haben wir drangehängt, weil es in unseren Ohren einfach besser tönt. Hinter dem Namen KiLaLu konnten dann alle stehen, und er klingt nicht nach 0815, sondern ist etwas Spezielles», ergänzt Stefanie.
Mittlerweile ist aus dem ursprünglichen Leiterinnen-Trio des Chores mit dem schönen Dreiklang KiLaLu ein Quartett geworden. Seit drei Monaten ist auch Gabriel Nobs dabei, da Fabienne Brunner sich momentan für drei Monate in Schottland aufhält. Was sich gleich bleibt, sind die Ziele der gemeinsamen Arbeit. Der Chor ist nicht auf Leistungsdruck ausgerichtet, sondern sei ein Ort des lustvollen Musizierens getreu dem Motto «gemeinsames Singen soll Spass machen». Dabei wird das Gruppenzusammengehörigkeitsgefühl durch Singen, Tanzen und Lachen gestärkt.

Die Lieder werden von den Kindern selbst ausgewählt und zu eigenen KiLaLu-Musikstücken umgestaltet. Die sangesfreudigen Kids lernen in den Proben, die Liedtexte einerseits zu verstehen und andererseits auch zu vermitteln. Insbesondere bei Anlässen in der Kirche möchte KiLaLu mit dem selbst Erarbeiteten die BesucherInnen begeistern. Auch existiert bereits ein KiLaLu-Song, der Freude machen und die Werte widerspiegeln soll. Die Freude ist gross, diesen Song bei passender Gelegenheit vorzutragen und mit den Kindern gemeinsam zu musizieren. Momentan zählt der KiLaLu zwölf Kinder, das Ziel wäre im Sommer bei den Schnuppersingen auf 20 Mitglieder zu kommen. Vom grossen Kindergarten bis zur 6. Klasse sind alle Kinder willkommen. Gerne begrüsst das Leiterinnen-Team Ihre Kinder oder Enkelkinder im KiLaLu. Anmeldungen sind jederzeit möglich unter stefanie.herzog@gawnet.ch. Die Proben finden jeweils freitags (ausser in den Schulferien) von 17.15 bis 18.15 Uhr in der reformierten Kirche Langendorf.
Bereitgestellt: 03.06.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch