5. Bezirkskirchentag in der Kirchgemeinde Biberist-Gerlafingen

Ulrich_Knellwolf_Bezirkskirchentag_2017 —  Ulrich Knellwolf bei der Eröffnung des 5. Bezirkskirchentages in Gerlafingen.<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>164</div><div class='bid' style='display:none;'>1728</div><div class='usr' style='display:none;'>98</div>

Vom 9. bis 11. Juni 2017 fand der 5. Bezirkskirchentag statt. Das Programm unter dem Motto «Wie im Himmel, so auf Erden» umfasste unter anderem Pantomime, Bibelarbeit, Tanz-Workshop, Kinderkonzert und kulinarischen Freuden. Die Eröffnungrede hielt Ulrich Knellwolf.
Urs Scheidegger,
Irdische und himmlische Genüsse versprach das Veranstaltungsteam aus der Kirchgemeinde Biberist-Gerlafingen für den Bezirkskirchentag 2017, der vom Freitag, 9. bis Sonntag 11. Juni 2017 im Wasseramt stattfand. Abwechslungsreich und generationenübergreifend präsentierte sich das konturenreiche Kontrastprogramm. Es pendelte zwischen Vortrag und Pantomime, Bibelarbeit und Tanz-Workshop, Kinderkonzert, Chordarbietungen, Festgottesdienst, Dialogpredigt und kulinarischen Freuden, ganz nach dem Motto «Wie im Himmel, so auf Erden».

Eröffnung mit Ulrich Knellwolf
Die Eröffnungrede hielt Ulrich Knellwolf. Im Zentrum seiner knapp einstündigen Ausführungen stand das «Unser Vater» – das «christliche Mustergebet in seiner zupackenden Sprache», das Knellwolf in Verbindung mit der Bedeutung 500 Jahre Reformation brachte. Deren herausragendstes Verdienst sei letztendlich auch eine sprachliche Meisterleistung, nämlich die Übersetzung der Bibel in die Sprache des Volkes. Im Anschluss an Knellwolfs engagierten Vortrag performte der international bekannte Pantomime Damir Dantes mit «König David».

«Vaterunser/Unser Vater»
Das christliche Mustergebet stand auch im Zentrum, als am Samstag, 10. Juni um 10 Uhr, im Kirchgemeindehaus Gerlafingen ein ökumenisches Thema aus berufenem Mund auf dem Programm stand: Unter dem Thema «Vaterunser/Unser Vater» lud der bekannte katholische und evangelische Theologe Fulbert Steffensky zur Bibelarbeit ein.
Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes in der Thomaskirche vom 11. Juni, 10 Uhr, oblag Tanja Baumberger und fe-m@il. Grosses Interesse fand an diesem Sonntag mit seinen hochsommerlichen Temperaturen ebenfalls die von Christina Aus der Au und Ruedi Josuran «performte» Dialogpredigt.
Dass der Unterhaltungscharakter für alle Alterskategorien nicht zu kurz kam, dafür sorgten:
• der Tanz-Workshop mit Bewegungspädagogin Tamara Iaccarino und Diakonin Sue Sturzenegger (10. Juni, 10 Uhr, Thomaskirche)
• das grosse Kinderkonzert mit Andrew Bond (10. Juni, 15 Uhr, Mehrzweckhalle Lohn-Ammannsegg)
• der Chor des musischen Gymnasiums Solothurn, Leitung Thomas Fluor und Jürg Schläpfer (10. Juni, 20 Uhr, Thomaskirche)

Zum fünften Mal
Die Idee für einen Bezirkskirchentag entstand 2008 im Vorstand der Bezirkssynode. Der Grundgedanke war, eine Plattform für das gemeinsame Erleben der reformierten Identität über die örtlichen Kirchgemeinden hinaus zu schaffen. Nach 2009 (Grenchen), 2011 (Subingen), 2013 (Solothurn) und 2015 (Sternwanderung nach Arch) fand der beliebte Anlass bereits zum fünften
Mal statt.
Bereitgestellt: 10.06.2017     Besuche: 76 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch