Martina Jaggi

Dinge in neuem Licht sehen

RKG_23_Newsmeldung_Februar: Sonnenlicht strahlt durch die Bäume eines Waldes, passend zum Thema des diesjährigen Kirchensonntags vom 5. Februar: "Innehalten - Dinge in neuem Licht sehen". (Foto: unsplash.com)

«Innehalten – Dinge in neuem Licht sehen»: Dies ist nicht nur das Motto des Kirchensonntags vom 5. Februar, sondern passt zu mehreren Beiträgen im aktuellen «solothurn.reformiert». Die Ausgabe wird unseren Kirchgemeindemitgliedern in diesen Tagen per Post zugestellt.
Edith Loosli-Bussard,
• Im Haupttext nimmt sich Pfarrer Koen de Bruycker dem Thema des Kirchensonntags an und verrät, dass ihn das Motto ermutigt, nach einem Licht Ausschau zu halten, welches die Probleme neu beleuchtet.

• Früher als geplant reisen auch junge Erwachsene aus unserer Together-Weltweit-Gruppe nach Kuba. Dies, da die Ernährungssituation in unserer Partnergemeinde immer prekärer wird.

• In der Porträt-Serie verrät Konfirmandin Sophia Hagert, wie sie das Gebet für sich entdeckt hat. «Gott kann ich alles anvertrauen.»

• Ausserdem lädt Pfarrer Otfried Pappe Liebespaare zu einer Segensfeier ein.

• In der » Rubrik «?» gibt es die Antwort auf Frage warum wir Gottesdienste oft am Sonntag feiern.

Wir wünschen Ihnen beim Lesen unserer Beiträge viel Freude.

Das Redaktionsteam

Unsere Gemeindeseiten » "solothurn.reformiert" downloaden und online lesen
Bereitgestellt: 24.01.2023     Besuche: 32 Monat