Musik & Poesie: Tolstojs Schuster Martin

Wo Liebe ist, da ist auch Gott - Eine Erzählung von Leo Tolstoj

Lesung der Geschichte vom Schuster Martin von Cornelis Rutgers, umrahmt und bereichert mit Musik von Tschaikowski und Grieg.

Der Schuhmacher Martin Awdejitsch liest nach seiner Arbeit immer wieder im Neuen Testament. Eines Nachts meint er die Stimme des Herrn zu hören.:"Martin, morgen komme ich zu dir..." Am nächsten Tag wartet er bei der Arbeit vergebens auf Christus. Er empfängt und bewirtet dafür aber einige "Gäste". Am Abend stellt sich heraus, dass die Stimme ihn nicht getäuscht hat.

Leo Tolstoj war einer der ganz grossen Schriftsteller, die Russland hervorgebracht hat. Er kam 1828 zur Welt und wurde berühmt durch Werke wie 'Krieg und Frieden', 'Anna Karenina' und 'Auferstehung'. Er schrieb auch zahlreiche kleinere Geschichten, einige Theaterstücke und viele Abhandlungen.
In seinen letzten 30 Lebensjahren setzte er sich sehr intensiv mit dem Christentum auseinander und versuchte nach den Lehren Christi zu leben. So wollte er z.B. fast seinen ganzen umfangreichen Besitz an die Armen verschenken, wobei er aber mit seiner Familie in Konflikt geriet.
Die Erzählung 'Wo Liebe ist, da ist auch Gott' schrieb er 1885.
Er starb auf einer abenteuerlichen 'Flucht' im Jahre 1910.
» http://www.cornelis.ch/
Kontakt: Pfrn. Alexandra Flury-Schölch
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch