Silence

Film von Martin Scorsese mit Andrew Garfield, Liam Neeson, Adam Driver u.a.m.
Die Handlung des Films beginnt im Jahre 1639. Zwei portugiesische Jesuitenpatres Rodriguez und Garpe werden vom Orden nach Japan entsandt, um den verschollenen Pater Ferreira zu suchen. Die in Japan regierenden Shogun empfanden die Verkündigung des christlichen Glaubens als Gefährdung ihrer absolutistischen Herrschaft. Deshalb führten sie für die Christen die Todesstrafe ein. Der Film zeigt deutlich die Gewissenskonflikte der beiden Pater zwischen Anpassung, d.h. Verleugnung und Verkündigung. Der in Taiwan gedrehte Film verfügt über schöne Landschaftsaufnahmen und schauspielerische Glanzleistungen. Der Film nimmt sich einige dramaturgische Freiheiten gegenüber den Fakten. (Achtung: Der Film dauert 161 Minuten und enthält einige brutale Szenen.)
Kontakt: Pfr. Koen De Bruycker
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch