Religionen in der Verantwortung: Podium und offene Gespräche

Woche der Religionen (Foto: Samuel Stucki)
Zu Beginn des Anlasses tauschen sich im Podium
einzelne Personen aus unterschiedlichen Religionen
über folgende Fragen aus:
  • Wie hat mir mein Glaube geholfen, hoffnungsvoll

in die Zukunft zu schauen?

  • Wie kann meine Religion die Gesellschaft

positiv verändern?


Auf dem Podium unter der Leitung von Doris Jäggi:
  • Buddhismus: Wangchuk Pematsang
  • Christentum: Philipp Hadorn
  • Islam: Amira Hafner-Al Jabaji
  • Bahai: Werner Menzi

Im Anschluss finden dazu offene Gespräche in
einzelnen Tischrunden statt. Zum Ausklang lädt der
Runde Tisch zum Apéro ein.
Ziel ist ein Austausch über Gemeinsames und
Verbindendes und das Verständnis der geteilten
Verantwortung.
Anmeldung Eine Anmeldung bis zum 14. Mai ist erwünscht,
aber nicht zwingend: ,
032 627 23 11