Otfried Pappe

Filmsommer in Selzach am Schänzli

Film (Foto: Otfried Pappe)

Bewegte Bilder die bewegen -
nächste Vorstellung 6. August ab 21:00
Otfried Pappe,
Sommerfilmabende in Selzach im Schänzli


Zwischen Juni und August laden wir wieder zu einer Sommerfilmreihe ins Schänzli ein.
In diesem Jahr sind die cineastisch erzählten Geschichten weiblich. Frauen nehmen uns mit in den Alltag ihres Lebens und erzählen von ihrem unbändigen Drang nach persönlicher Freiheit und Selbstbestimmung in einer von sozialen, kulturellen und traditionellen Schranken geprägten Umwelt.
Überlieferte und gelebte Rollenbilder von Frauen und Männern spiegeln die über eine lange Zeit gewachsenen gesellschaftlichen Strukturen wider. Viele Menschen wollen und können sich in ihnen nicht(mehr) zurechtfinden. Sie hinterfragen die darunter liegende grundlose Ungleichheit. Warum wird Frauen verwehrt, was für Männer selbstverständlich ist? Worin begründet sich die Lohnungleichheit trotz gleicher Qualifikation und Anstellung?
Welche Vorstellungen und Mechanismen bewirken Ungleichheiten in einer Gesellschaft,
die oft besonders deutlich in dem Geschlechterverhältnis sichtbar werden?
In drei verschiedenen Geschichten kommen diese und andere Fragen zum Klingen.
Es sind bewegende Geschichten mit zeitlosen Fragen nach einem gerechten Miteinander der Geschlechter in der Gesellschaft.

25. Juni ab 21:30
In einem Saudi-Arabischen Film (dem erste in Spielfilmlänge überhaupt), wird die Geschichte es zehnjährigen Mädchens erzählt. Sie träumt davon, auf einem Fahrrad mit dem Nachbarjungen um die Wette zu fahren. Die gesellschaftlichen Konventionen wollen ihr dies verbieten und wecken damit erst recht ihren Widerstandswillen und Mut.

09. Juli ab 21:30
Im Juli erzählt der Filmabend die Geschichte der ersten Richterin am amerikanischen Supreme Court, Ruth Bader Ginsburg. Ihr geht es nicht um Gleichberechtigung, sondern grundlegend um Gerechtigkeit. Und diese darf nicht unterschieden zwischen den Geschlechtern. Ein berührendes Plädoyer einer starken Frau zum Thema Gerechtigkeit.

06. August ab 21:00
Die Qual der Wahl haben alle BersucherInnen des Filmabends im August. Zwei kraftvolle und dramatische Geschichten stehen zur Auswahl, in denen Frauen um ihre Selbstbestimmung und Anerkennung kämpfen. Beide Produktionen sind mit Filmpreisen geehrt worden.



Ab 21:00 Begegnung und Gespräch, Filmstart bei ausreichender Dunkelheit. Bei unpassendem Wetter sind wir im Schänzli



Bereitgestellt: 06.07.2021