Otfried Pappe

Findet statt! Filmabend im Schänzli

Film <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Otfried&nbsp;Pappe)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>reformiert-solothurn.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>50</div><div class='bid' style='display:none;'>1719</div><div class='usr' style='display:none;'>45</div>

Miteinander berührende Geschichten sehen
Otfried Pappe,
Filmabend im Herbst

Im November führt uns ein Filmabend nach London. Dort lebt Mr. May. Er arbeitet für die städtische Verwaltung und hat die Aufgabe, Haushalte von einsam verstorbenen Menschen aufzulösen, nach möglichen Angehörigen zu suchen und die Trauerfeiern zu organisieren. Wenn sich niemand findet, schreibt er auch noch die Abschiedsrede zur Trauerfeier.
Mr. May lebt für diese Arbeit und versucht den Verstorbenen die Würde zurückzugeben, die sie im Leben nicht besessen oder verloren hatten. Weil die Stadtverwaltung sparen muss, Mr. May aber seiner Arbeit zu gründlich und gewissenhaft nachgeht, wird er entlassen. „Wir lassen sie gehen“, wird ihm mitgeteilt. Für seinen letzten Fall bekommt er noch drei Tage Zeit.

Die erzählte Geschichte nimmt uns mit auf eine kleine Odyssee durch das England der beginnenden 2000er Jahre auf der Suche nach der Würde des Lebens. Und dabei deckt sie in stillen Bildern auf, was wirklich wichtig ist im Leben.
Eine berührende Geschichte über die Würde des Lebens und des Abschieds.

20. November 20:00 ref. Kirchgemeindehaus Schänzli in Selzach

Es gilt ein Schutzkonzept:
- es gibt die Möglichkeit sich die Hände zu desinfizieren
- bitte eine Mund-Nasenbedeckung mitbringen
- es liegt eine Liste aus, in die sich alle BesucherInnen eintragen müssen
- 30 Personen dürfen am Anlass teilnehmen
Bereitgestellt: 02.11.2020     Besuche: 58 Monat